Sicherheit im Unternehmen

SICHERHEITSTECHNISCHE BETREUUNG

NACH ASIG/DGUV VORSCHRIFT 2

Sie haben den Eindruck, die allgemeinen Sicherheitsvorschriften sind für Ihr Unternehmen zu eng? Oder geht Ihnen der gesetzlich vorgeschriebene Arbeits- und Gesundheitsschutz zu weit? Sie möchten am liebsten Ihren eigenen „Stil“ in Sachen Arbeitssicherheit tragen?

Stilsicher und modern setzen wir mit Ihnen gemeinsam die vom Verband der Deutschen Unfallversicherer (DGUV) geforderten Inhalte einer sicherheitstechnischen Betreuung nach DGUV Vorschrift 2 um.

Ganz gleich wie Sie aufgestellt sind, ob Kleinunternehmer oder Mittelständler, ob hierarchisch gewachsenes Traditionsunternehmen oder dezentral organisierter Firmenverbund, egal ob Verwaltung, Produktion, Handwerk oder Handel – jedem Betrieb gewähren wir eine bedarfsgerechte und individuelle Betreuung durch unsere erfahrenen Mplus-Sicherheitsfachkräfte (Sifa).

Dabei spielt Ihre Eigenverantwortung und Mitbestimmung als Verantwortlicher eine bedeutende Rolle: moderner Arbeitsschutz versteht sich als Management-Prozess.

Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Mplus-Ansprechpartner wie von einem Coach durch die einzelnen Phasen der jährlichen Regelbetreuung führen.

Wissen Sie jederzeit wo Sie stehen. Bestimmen Sie das Ziel. Treffen Sie anhand unserer konkreten Lösungsvorschläge die richtigen Entscheidungen. Und fühlen Sie sich dabei kontinuierlich von unserer Expertise begleitet.

Kurz und gut, widmen Sie sich in Ruhe Ihrem Tagesgeschäft. Den großen Rest erledigen wir.

Stellung von Fachkräften für Arbeitssicherheit

Manchmal ist es wie im Profi-Fußball: neue Strategie, Stamm-Spieler verletzt oder Trainer tritt zurück. Verstärkung muss her und zwar JETZT!

Sie benötigen lang- oder mittelfristige Verstärkung für Ihr HSE-Team? Jemanden mit der entsprechenden Fachkompetenz, Erfahrung und Anpassungsfähigkeit? Eine sympathische Mplus-Persönlichkeit, die den Blick über den „Tellerrand“ ermöglicht und sich mit frischen Perspektiven und neuen Lösungsmöglichkeiten einbringt?

Sie benötigen interimsweise eine Fachkraft für Arbeitssicherheit, die sich zügig einarbeitet und für die Übergangszeit die Aufgaben nach DGUV Vorschrift 2 übernimmt bis Sie die Stelle neu besetzt haben?

Die Stellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit bedeutet für uns, nach Ihren individuellen Anforderungen  das passende Personal auszuwählen und in Voll- oder Teilzeit für Ihr Projekt zur Verfügung zu stellen.

Zur Sicherung der Qualität und als Ingenieurbüro mit einzigartigem Qualitäts-Anspruch begleiten wir dabei unsere Mplus-ler im Hintergrund. Regelmäßige Feedbackgespräche mit Ihnen sowie mit unseren Mitarbeitern, projektspezifische Fortbildung und moderierter Erfahrungsaustausch innerhalb eines interdisziplinären Teams sind dabei fester Bestandteil unserer Leistung. Auf Wunsch kann sogar eine Auditierung unserer Tätigkeiten bei Ihnen vor Ort erfolgen.

Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen

Nicht gerade ein Hobby – aber eine der wichtigsten Nebensachen der Welt.

Die Rede ist von dem zentralen Instrument im Arbeitsschutz. Der Gesetzgeber nimmt jeden Arbeitgeber in die Pflicht und Verantwortung eine Gefährdungsbeurteilung regelmäßig durchzuführen und zu dokumentieren.

Ist Ihre Gefährdungsbeurteilung älteren Semesters und muss dringend auf Stand gebracht werden? Sie möchten ein einfaches und praktikables Konzept implementieren, dass Ihre Führungskräfte eigenhändig weiterführen können?

Oder möchten Sie der Betriebsblindheit entgegenwirken und wünschen sich den Expertenblick von Außen?

Mplus unterstützt Sie tatkräftig bei der Durchführung in Konzeption, Moderation, mit fachlicher Expertise, umsetzbaren Lösungen und größter Sorgfalt. Dabei stimmen wir gemeinsam die passende Vorgehensweise ab. Mit dem Ergebnis einer unternehmensspezifischen Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung tun Sie nicht nur dem Gesetz genüge, sondern können auch langfristig die kontinuierliche Verbesserung Ihrer Arbeitsbedingungen verfolgen.

Ermittlung psychischer Belastungen

Ist das nur PINK oder eine psychische Belastung?

Das liegt ganz an Ihnen. Denn unter dem Begriff psychische Belastung bezeichnet man zunächst neutral all das, was von Außen auf die menschliche Psyche einwirkt und eine spezifische Auswirkung beim Individuum zur Folge hat.

In der Arbeitswelt können zu hohe oder zu niedrige Anforderungen, monotone Tätigkeiten, unzureichende Informationen, zu wenig Entscheidungsspielraum oder mangelnde soziale Unterstützung psychische Fehlbeanspruchung zur Folge haben.

Gleich der allgemeinen Gefährdungsbeurteilung haben Arbeitgeber explizit die psychischen Fehlbelastungen zu ermitteln und Optimierungsmaßnahmen umzusetzen. Denn sind Beschäftigte mittel- und langfristig psychischen Fehlbelastungen ausgesetzt, kann sich das nachteilig auf die Leistungsfähigkeit und den Gesundheitszustand auswirken.

Anhand der von Ihnen bevorzugten Methode können Sie die psychischen Belastungen ganz bequem durch uns als externen Dienstleister analysieren und auswerten lassen. Der Datenschutz bleibt dabei zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

Rund um die Durchführung, von Konzept bis zur Auswertung und darüber hinaus werden Sie engmaschig von uns begleitet und beraten.

 

Erstellung von Betriebsanweisungen für Arbeitsmittel, Maschinen und Gefahrstoffe

Die Bedienungsanleitung war mir „Latte“. Habe nur schnell Milch aufgeschäumt. Die Teeküche in eine wundersame weiße Welt verwandelt. „Hot-Spots“ auf Gesicht, Decolletè und Handrücken gesetzt. Die neue Kaffeemaschine ist buchstäblich „der Burner“!

Ein klassischer Fall: die Betriebsanweisung und die daraus folgende Unterweisung der Beschäftigten werden gern bei Neuanschaffungen vergessen.

Die knappe, klare schriftliche Anweisung zum sicherheitsgerechten Umgang mit Geräten sowie Gefahr- oder biologischen Stoffen hilft jedoch folgenreiche Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Doch was ist bei der Erstellung der gesetzlich geforderten Betriebsanweisungen zu beachten? Und wer hält diese auf Stand?

Gerne erledigen wir das für Sie. Denn nicht nur die neuen Kaffeemaschinen haben es in sich!

Gefahrstoffmanagement

Nur gucken, nicht anfassen!

Innerhalb der Familie wird seit jeher der Umgang mit Gefahrstoffen durch mündliche Überlieferung geregelt. Für den Hausgebrauch reicht das meistens auch. Im Betrieb kann durch den Gebrauch unterschiedlich gefährlicher Chemikalien eine ganz andere Risiko-Dimension entstehen.

In besagten Dimensionen stellt ein umfassendes Gefahrstoffmanagement den Schutz der Beschäftigten im gesamten Prozess von Anschaffung, Lagerung, Verwendung und Entsorgung sicher.

 
Die Wenigsten wissen, dass man Äpfel und Bananen auf Grund des schnelleren Verfalls nicht nebeneinander lagern sollte. Woher dann wissen, ob die Chlortabletten neben dem Waschbenzin, oder das Propangas neben den Acetylenflaschen gelagert werden dürfen?

Gefahrstoffverzeichnis erstellen, Sicherheitsdatenblätter sammeln, Schutzstufe ermitteln, PSA auswählen…. Umfassender Schutz braucht Zeit und Expertise. Nehmen Sie sich die Zeit für andere Dinge und lassen Sie uns machen.

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gefahrstoffkataster/-verzeichnis
  • Sicherheitsdatenblätter
  • Explosionsschutzdokument
  • Lagerung
  • Betriebsanweisungen
  • Unterweisung
  • Dokumente archivieren
  • Gefährdungsbeurteilung

  • Gefahrstoffkataster/-verzeichnis

  • Sicherheitsdatenblätter

  • Explosionsschutzdokument

  • Lagerung

  • Betriebsanweisungen

  • Unterweisung

  • Dokumente archivieren

Unterweisung

Und der Mensch heißt Mensch, weil er vergisst, weil er verdrängt. (aus „Mensch“;  H. Grönemeyer)

Das unsichere Moment im Großen und Ganzen einer funktionierenden Arbeitsschutzorganisation ist und bleibt der Mitarbeiter selbst. Ob er sich sicherheitsgerecht verhält, Regeln befolgt, aufmerksam wahrnimmt, Risiken einschätzt und konzentriert seine Arbeit verrichtet, ist abhängig von seinem Wissen, seinen Fähigkeiten, seinem Sicherheitsbewusstsein und letztendlich von seiner Motivation.

Kinder lernen schnell durch Erfahrung, Einsicht und konsequente Erziehung. Bei Erwachsenen gestaltet sich der Lernvorgang jedoch weitaus schwieriger. Aus diesem Grund sind 90 % des betrieblichen Unfallgeschehens auf menschliches Fehlverhalten zurück zu führen.

Unterweisungen müssen sein. Und sie dürfen auch Spaß machen. Doch wie gelingt es, die Arbeitsschutz-Themen jedes Jahr aufs Neue interessant und lebendig zu vermitteln, aktuelle  Schwerpunkte aufzugreifen und dabei mit der Zeit zu gehen? Nutzen Sie dazu die erfahrenen Trainer unserer Mplus-Akademie, so dass sich Ihre Mitarbeiter sensibilisiert mit wachen Sinnen wieder ans Werk machen.

Sicherheitskultur

SAFETY COACHING UND MODERIERTE WORKSHOPS

Wenn sich Beinah-Unfälle, verletzungsbedingte Ausfälle und Beschädigungen Ihres Equipments häufen, wenn das Sicherheitsbewusstsein in Ihrem Unternehmen noch Wünsche offen lässt, kann unser Safety Coaching Ihrer Sicherheitskultur neuen Boden bereiten. Unsere erfahrenen Mplus-Safety Coaches begleiten dabei eine Zeit lang intensiv Ihre Mitarbeiter und Verantwortlichen zum Beispiel in Produktion, Aufbereitung oder Instandhaltung. Doch Vorsicht! Sicherheitsgerechtes und verantwortungsbewusstes Verhalten kann dadurch anhaltend zum Selbstläufer werden.

Ob befristetes Projekt oder breit angelegte Initiative – das gemeinsame Ziel ist es eine Präventionskultur zu entwickeln, in der Sicherheit und Gesundheit Grundlage allen Handelns sind. Moderierte Workshops dienen dabei der Analyse und Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten. Dabei werden Ihre Mitarbeiter auf dem Weg zu einer anhaltenden Verhaltensänderung als Experten eingebunden. Am Ende haben Sie es einfacher. Denn  wer selbst an einer großen Sache mitarbeitet, ist auch gewillt, die Umsetzung mit zu tragen.

Aus- Weiter und Fortbildung

Sie haben die Wahl, ob Sie unsere Beratungsleistung in Anspruch nehmen, oder exakt dazu ihre Mitarbeiter im Arbeitsschutz qualifizieren und befähigen möchten. Oder beides? Hier finden Sie eine breite Auswahl an Seminaren, die wir gerne ganz spezifisch nach Ihrem Bedarf als Inhouse-Veranstaltung aufbereiten.

PERSÖNLICHE BERATUNG

Sie erreichen uns Montags bis Freitags von 8 bis 17 Uhr.

02241 933 96-0

NEWSLETTER ANMELDUNG

Regelmäßig aktuelle Themen und Seminarangebote

SOCIALMEDIA

Folgen Sie uns auch im Socialnet