Wir können auch “klein”… Koordination von Kleinstbaustellen

Mplus kann nicht nur groß sondern auch klein
Die Managementgesellschaft zur Optimierung von Arbeitsbedingungen mbH betreut als Koordinator gemäß Baustellenverordnung bundesweit Großprojekte, welche regelmäßig in der Presse aufgeführt werden. Im lokalen Umfeld betreut Mplus auch viele kleinere Bauvorhaben und unterstützt die Bauherren und Architekten in der Umsetzung der Vorgaben zu Sicherheit und Gesundheitsschutz auf der Baustelle und bei der Planung der späteren Inspektions- und Wartungsarbeiten an der baulichen Anlage.
Auszug aus der RAB 31:


Darunter fallen regelmäßig auch Baustellen für z.B. Ein- und Mehrfamilienhäuser, Kindertagesstätten, Sportanlagen, Rad- und Fußwege. Es sind meist mehrere Unternehmer der verschiedenen Gewerke an der Errichtung beteiligt. Ergänzend kommt hinzu, wenn besonders gefährliche Arbeiten nach Anhang II der Baustellenverordnung ausgeführt werden. Dies trifft zu, wenn u.a. die Beschäftigten der Gefahr des Absturzes aus einer Höhe von mehr als 7,00m ausgesetzt sind. Bei vielen Einfamilien- oder kleineren Mehrfamilienhäusern werden zumindest bei den Arbeiten für das Dach (Zimmermannsarbeiten, Dämmarbeiten, Dachdeckungsarbeiten und Blitzschutzarbeiten usw.) diese Höhen schnell erreicht.
Im April 2016 wurde in der Nähe von Bonn die Sanierung eines denkmalgeschützten Fachwerkhauses abgeschlossen. Das vom Bauherrn selbst genutzte Wohnhaus besitzt zwei Vollgeschosse, ein Ausgebautes Dachgeschoss, einen eingeschossigen Anbau und ist teilunterkellert.
Im Rahmen der Planung der Ausführung des Bauvorhabens wurden seitens Mplus der SiGePlan ausgearbeitet, die Baustellenordnung und ein Alarmplan erstellt und die Unterlage für spätere Arbeiten an der baulichen Anlage vorbereitet. In der Bauphase wurden zu Beginn die Unternehmer vor Ort an Hand der SiGe-Dokumente eingewiesen. Im Rahmen der Baustellenbetreuung erfolgten mehrere Koordinationstermine vor Ort und deren Dokumentation. Zum Projektabschluss erfolgte die Finalisierung der Unterlage für spätere Arbeiten an der baulichen Anlage mit der Übergabe an den Bauherrn. (dla)