weitere-dl_940x300px.jpg

SiGe-Koordination

Seit Juni 1998 koordinieren wir erfolgreich „Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen“. Mittlerweile hat die Mplus GmbH in Deutschland mehr als 1000 Bauvorhaben jeglicher Art und Größe als SiGeKo betreut. Das Gesamtbauvolumen, welches unsere Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren mittlerweile erfolgreich koordiniert haben, beziffert sich auf fast 10 Milliarden Euro! Die Globalisierung macht selbst vor „Sicherheit und Gesundheitsschutz“ nicht halt, so dass auch Projekte in Litauen oder den Niederlanden von unseren Ingenieuren sicherheits-technisch begleitet werden oder ausländische Firmen in Deutschland unsere Beratung in Anspruch nehmen.

Um das Ziel der Baustellenverordnung, die wesentliche Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten auf der Baustelle, wirkungsvoll umzusetzen, muss der Bauherr seinen Verpflichtungen frühzeitig nachkommen und bereits in der Planung die Grundlagen für einen reibungslosen und sicheren Bauablauf schaffen.

Unsere erfahrenen und hervorragend ausgebildeten SiGe-Koordinatoren helfen Ihnen dabei, eine rechtssichere und praxisnahe Umsetzung der Baustellenverordnung zu gewährleisten.

Neue Bauherrenpflichten

Die Baustellenverordnung ergänzt das Deutsche Arbeitsschutzrecht und nimmt den Bauherr, als Veranlasser eines Bauvorhabens, in die Pflicht, Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz umzusetzen.

Keinesfalls werden dadurch die Arbeitgeber von ihren bisherigen Pflichten bzw. Verantwortungen bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz entlastet.

Die neuen Pflichten des Bauherrn beginnen bereits in der Planung der Ausführung des Bauvorhabens und reichen bis in die Betriebsphase des Bauvorhabens: